Leistungsfähige Infrastruktur
Voraussetzung für eine Mobilität der Zukunft
0

Zahlen, Daten, Fakten zum Verkehrsetat 2021 veröffentlicht

In diesen Tagen werden die Beratungen zum Bundeshaushalt 2021 fortgeführt. Zu diesem Anlass veröffentlicht Pro Mobilität das jährliche Informationsblatt "Zahlen, Daten, Fakten zum Verkehrsetat 2021". Die Publikation stellt die wesentlichen Kennzahlen des Verkehrsetats 2021 und der Finanzplanung bis 2024 vor und bietet darüber hinaus weitere interessante Hintergrundinformationen zu den Haushaltsberatungen. Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen oder einen Austausch zur Verfügung.

Weiterlesen


Statement

Elektromobilität: Keine Akzeptanz ohne Ladeinfrastruktur

„Die Elektromobilität ist ein zentraler Baustein für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft. Die Weiterführung der Förderung einer flächendeckenden, am tatsächlichen Bedarf orientierten E-Ladeinfrastruktur ist – neben weiteren Maßnahmen – der richtige Weg, um die Akzeptanz von E-Fahrzeugen zu erreichen. An den deutschen Autobahnen zeigt die Dienstleistungsgesellschaft Tank & Rast, dass der Aufbau einer flächendeckenden Schnellladeinfrastruktur möglich ist. So sind bereits etwa 360 der rund 400 Standorte mit Schnellladesäulen ausgestattet. Um neben dem Individualverkehr auch Teile des Güterverkehrs zu elektrifizieren, bedarf es auch im untergeordneten Straßennetz große Anstrengungen beim Aufbau eines dichten Netzes an Ladestationen. Viele potentielle Nutzer der Elektromobilität sind zudem auf eine Ladeinfrastruktur in ihrem Zuhause (Garage, Stellplatz, Tiefgarage) angewiesen. Hier müssen Bau- und Wohneigentumsrecht angepasst werden, um den Aufbau der privaten Ladeinfrastruktur zu unterstützen."

Christian Funke - Geschäftsführer


Deutschland braucht den Straßenbau

Das Fundament der Mobilität der Zukunft ist eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur, die mit dem steigenden Mobilitätsbedarf der Bevölkerung Schritt hält. Gerade die derzeitige Krise zeigt, dass der Verkehrsträger Straße zur Versorgung und auch für den Hochlauf der Wirtschaft unverzichtbar ist und auch in Zukunft der absolute Hauptverkehrsträger bleiben wird. Maßnahmen zum Erhalt, Neu- und Ausbau der Straßenverkehrsinfrastruktur sind daher unverzichtbar für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit und entsprechen dem Bedürfnis der Nutzer.

Weiterlesen


Aktuelles

Seit über fünfzehn Jahren vermittelt Käpt’n Blaubär mit seiner „fantastischen Verkehrsfibel“ Kindergarten- und Grundschulkindern auf spielerische Weise den richtigen Umgang mit wichtigen Verkehrsregeln auf der Straße. Die von Bundesministerium für Verkehr und digitaler Infrastruktur geförderte und einmal jährlich erscheinende Verkehrsbroschüre zeigt in lustigen Geschichten und bunten Rätseln, wo...

Nachdem die Straße im ersten Nachtragshaushalt der Bunderegierung, trotz Vorschlägen zur Erhöhung des Straßenbauetats aus dem Verkehrsministerium, noch nicht berücksichtigt wurde, sendet diese Entscheidung vor dem Hinblick des enormen Erhaltungsstaus bei Straßeninfrastrukturprojekten ein wichtiges Signal. Investitionen in unsere Straßen und Brücken sichern langfristig den Wirtschaftsstandort und...

Das vom Koalitionsausschuss beschlossene Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket im Umfang von 130 Milliarden Euro sendet wichtige Impulse und wird dazu beitragen Lieferketten wiederherzustellen und wirtschaftliche Schäden für inländische Unternehmen abzumildern. Auch wenn der Straßenbau im Konjunkturpaket nicht berücksichtigt wurde, ist es umso notwendiger, die Leistungsfähigkeit der Straße durch...


Unsere Positionen - Wegweiser 2021

Wohlstand entsteht dort, wo Infrastruktur funktioniert und mit den sich wandelnden Anforderungen der Gesellschaft Schritt hält. Dafür müssen in den kommenden Jahren wichtige infrastrukturpolitische Weichen gestellt werden. Denn eine moderne Infrastruktur ist die Basis für ein intelligent verknüpftes Miteinander; zu einem attraktiven, nachhaltigen Mobilitätsangebot für Menschen und Unternehmen.

Der "Wegweiser 2021" beschäftigt sich auf zehn thematischen Doppelseiten mit aktuellen Fragen der Verkehrsinfrastrukturpolitik und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für die zweite Hälfte der 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages.


Informationsmaterial

Kontakt

Nehmen sie kontakt mit uns auf:

+49 (0) 30 22488412

Pro Mobilität - Initiative für Verkehrsinfrastruktur e. V.
Friedrichstraße 133
10117 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 22488412
Telefax: +49 (0) 30 22488414
E-Mail: info(at)promobilitaet.de

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.promobilitaet.de Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: