Pro Mobilität - Initiative für Verkehrsinfrastruktur e.V. Das Bündnis für nachhaltige und sichere Mobilität.

Vekehrsinfrastrukturpolitik bis 2021

wegweiser 2017-2021-230px

Mobilität von morgen ist vernetzte Mobilität.

Der Mobilitätswandel hat begonnen. Dies stellt die Infrastruktur vor neue Herausforderungen. Unser Ziel ist es, an einer weiteren Modernisierung der Infrastruktur für mehr Effizienz, Sicherheit und Umweltschutz aktiv mitzuwirken.

In der Broschüre "Wegweiser 2017 - 2021" haben wir die Herausforderungen für die Verkehrspolitik der kommenden Logislaturperiode beschrieben. Wichtige infrastrukturpolitische Weichen müssen gestellt werden.

Es gilt, Mobilität in der Stadt und dem ländlichen Raum zu sichern und Infrastruktur für alternative Antriebs- und Mobilitätskonzepte zu schaffen.  Mit der Digitalisierung und der Vernetzung der Systeme wird die Infrastruktur künftig weitere Aufgaben übernehmen. Der Nachholbedarf bleibt groß. Planungen müssen deshalb vereinfacht und beschleunigt werden, die Finanzierung ist nachhaltig zu sichern. 

Gutachten: Planungsbeschleunigung bei Infrastrukturvorhaben

Pro Mobilität hat gemeinsam mit mehreren Verbänden aus Industrie und Verkehr ein Gutachten zur Beschleunigung von Infrastrukturvorhaben der öffentlichen Hand vorgestellt. Darin werden Optionen für effizientere Planungs- und Genehmigungsverfahren insbesondere bei Brückensanierungen im Straßen- und Schienennetz vorgestellt. Weiterlesen

Roadmap Intelligente Mobilität - Handlungsempfehlungen

roadmap intelligente mobilitaet-250

Auf dem Digital Gipfel 2017 wurde im Juni die „Roadmap Intelligente Mobilität“ vorgestellt. Sie richtet sich an Politik, Verwaltung sowie privatwirtschaftliche Akteure und formuliert konkrete Maßnahmen zur Förderung Intelligenter Mobilität in Deutschland.

Intelligente Verkehrsinfrastruktur wird dabei als ein zentrales Element für die vernetzte Mobilität der Zukunft identifiziert. Als Stimme der Straßeninfrastruktur hat sich Pro Moblilität im Digital Gipfel für die nachhaltige und flächendeckende Verfügbarkeit von Daten über den Zustand und die Nutzung der Infrastruktur eingesetzt. Weitere Informationen zum Thema Intelligente Mobilität ...

Pro Mobilität 2018

funke_150

Pro Mobilität begrüßt die Regierungserklärung zur Verkehrspolitik und der digitalen Infrastruktur von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

Die Herausforderungen, die der neue Verkehrsminister Andreas Scheuer übernommen hat, sind weiterhin groß und dulden in ihrer Umsetzung keinen Aufschub.

So sind die Ziele des Ministers zur Beschleunigung des Planungs- und Genehmigungsrechtes, die Digitalisierung der Verkehrsinfrastruktur und die erfolgreiche Etablierung der Infrastrukturgesellschaft richtig und wichtig. Pro Mobilität und seine Mitglieder werden diese Umsetzung weiter eng und konstruktiv begleiten, um die Verkehrsinfrastruktur auch zukünftig in die Lage zu versetzen Grundlage für Wohlstand von Wirtschaft und Gesellschaft zu sein.