Aktuelles

Pressemitteilung 03/2022: Oswald bleibt Präsident von Pro Mobilität

Veröffentlicht am

Anlässlich der 20. Ordentliche Hauptversammlung erfolgte die turnusgemäße Neuwahl des Präsidiums sowie des Präsidenten von Pro Mobilität.

Dabei wurde der ehemalige Bundestagsvizepräsident und Bundesminister Eduard Oswald durch die Mitglieder im Amt des Präsidenten bestätigt. Ebenfalls für zwei weitere Jahre wurden Peter H. Coenen, Prof. Dr. Dirk Engelhardt, Dr.-Ing. Walter Fleischer, Gerhard Hillebrand und Peter Markus Löw als Vizepräsidenten des Infrastrukturverbandes wiedergewählt.

Die Mitglieder wählten darüber hinaus, Andreas Rade und Guido Kutschera in das Präsidium von Pro Mobilität. Der Geschäftsführer des Verbands der Automobilindustrie (VDA) Andreas Rade folgt auf Hildegard Müller, der Präsidentin des VDA. Guido Kutschera, Vorsitzender der Geschäftsführung DEKRA Automobil GmbH, folgt als Vizepräsident auf Stefan Kölbl, dem  Präsident des Präsidialrats des DEKRA e.V. und Aufsichtsratsvorsitzenden der DEKRA SE.

Pro Mobilität dankt Hildegardt Müller und Stefan Kölbl für das Engagement im Präsidium und wünscht für all ihre Aufgaben weiterhin Erfolg.

Pro Mobilität – Initiative für Verkehrsinfrastruktur e.V. setzt sich für Mobilität und leistungsfähige, sichere Verkehrsnetze ein. Die Qualität, Finanzierung und Organisation der Straßen sind dabei Schwerpunkte. Der Kreis der Mitglieder zählt 40 Unternehmen und Verbände. Vertreten sind Automobilclubs, die Automobil- und Bauwirtschaft, Güterkraftverkehr und Logistik, Infrastrukturbetreiber sowie Dienstleistungs- und Finanzwirtschaft.

Weitere Informationen:
Leon Gärtner
Referent für Verkehrs- und Infrastrukturpolitik, Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.promobilitaet.de Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: