Jubiläumsveranstaltung am 18. Oktober 2012

Preisverleihung im Studentenwettbewerb "Zukunft Straße 2030+"
Veröffentlicht am

Am 18. Oktober 2012 feierte Pro Mobilität in Berlin sein zehnjähriges Bestehen mit einer Abendveranstaltung zum Thema „Zukunft Straße“ im Atrium der Deutschen Bank.  Das Jubiläum wurde bewusst zum Anlass genommen, den Blick nach vorn zu richten und dazu Impulse von außen aufzunehmen.

Bundesminister Dr. Peter Ramsauer eröffnete den Abend mit seinem Ausblick auf die Mobilität der Zukunft: "Im Infrastrukturbereich, in dem viele Projekte und Maßnahmen ihren Nutzen langfristig entfalten, müssen wir in Jahrzehnten denken," betonte Verbandspräsident Dr. Peter Fischer mit Blick auf den Studentenwettbewerb „Zukunft Straße 2030+“.  Demografischer Wandel, Wirtschaftswachstum, Verkehrssicherheit, Umweltschutz und neue Antriebskonzepte verlangten nach innovativen Ideen und deren Umsetzung. Deshalb habe Pro Mobilität junge Menschen um ihre Ideen gebeten. "Die Ergebnisse möchten wir Ihnen im Rahmen unserer Jubiläumsveranstaltung präsentieren“, begrüßteVerbandspräsident Dr. Peter Fischer die Gäste aus Politik und Wirtschaft.

Frau Professorin Barbara Lenz vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt skizzierte die aktuellen Trends aus Sicht der Wissenschaft .

Die Preisverleihung des Studentenwettbewerbs "Zukunft Straße 2030+" wurde von Staatssekretär Rainer Bomba (BMVBS) vorgenommen.

Was kann die Straße künftig zu nachhaltiger Mobilität beitragen? Angehende Ingenieure, Architekten, Wirtschaftsexperten, Verkehrsplaner und Designer beantworteten diese Frage im Studentenwettbewerb „Zukunft Straße 2030+“ mit unkonventionellen Ideen und spannenden Lösungsansätzen.