Verband

Suche

Für moderne Verkehrswege

Als Bündnis für nachhaltige Mobilität setzt sich Pro Mobilität im Dialog mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verkehrsexperten für eine moderne Verkehrsinfrastruktur ein.
Entscheidend dafür ist die Qualität der Straßeninfrastruktur, denn Straßen sind das Rückgrat unserer mobilen Gesellschaft. Straßen vernetzen die Verkehrssysteme Bahn, Schiff und Flugzeug - sie ermöglichen damit individuelle Mobilität und halten die Wirtschaft in Schwung.
Machen wir unsere Straßen fit für die Zukunft - sicherer, leistungsfähiger und umweltfreundlicher! Werden Sie Mitglied in unserem starken Netzwerk. Unser Bericht zur Verkehrspolitik 2014 bis 2016 steht für Sie zum Download bereit. 
Weiterlesen

European Union Road Federation

Mit der Mitgliedschaft in der European Union Road Federation (ERF) unterstützt Pro Mobilität das Bestreben Europas, die Sicherheit und Leistungsfähigkeit seiner Straßen zu verbessern. Weiterlesen

Veranstaltungen zurück

"Mautpläne für Autobahnen und Bundesstraßen: Was kommt auf uns zu?"

Podiumsdiskussion am 24. Juni 2014

veranstaltung Mautpläne für Autobahn und BundesstraßenDie Weiterentwicklung der Maut bewegt derzeit die Verkehrsinfrastrukturpolitik. Aus dem neuen Wegekostengutachten ergeben sich niedrigere Mautsätze für Lkw auf Autobahnen, aber auch die Möglichkeit zu doppelt so hohen Sätzen für Bundesstraßen und Aufschläge für externe Kosten. Für Pkw will die Koalition eine Vignette EU-rechtskonform einführen, ohne inländische Fahrzeughalter zusätzlich zu belasten. Die Länder wiederum fordern eine Lkw-Maut für alle Straßen oder eine neue Pkw-Abgabe. Rekordmeldungen zum Steueraufkommen liefern weiteren Diskussionsstoff.

Unstrittig ist, dass mehr in die Verkehrsinfrastruktur investiert werden muss. Denn der Erhaltungs- und Modernisierungsrückstau im Netz trifft die gesamte Gesellschaft unmittelbar.

Mit Chancen und Risken der aktuellen Überlegungen zur Weiterentwicklung von Maut beschäftigte sich unserer Veranstaltung „Mautpläne für Autobahnen und Bundesstraßen: Was kommt auf uns zu?“,  die am Dienstag, den 24. Juni 2014 in Berlin stattfand.

Begrüßung:

Dr. Peter Fischer, Präsident Pro Mobilität

Impulsvortrag:

„Maut, Wegekosten, Vignette – Einige kritische Anmerkungen zur Zukunft der Nutzerfinanzierung in Deutschland“
Prof. Dr. Alexander Eisenkopf
Inhaber des Phoenix-Lehrstuhls für Allgemeine BWL & Mobility Management, Zeppelin-University, Friedrichshafen