Verband zurück

Einigung von Bund und Ländern auf eine Bundesfernstraßengesellschaft

Bund und Länder haben sich am 14. Oktober auf die Etablierung einer Bundesfernstraßengesellschaft geeinigt. Pro Mobilität begrüßt diesen Grundsatzbeschluss, der jetzt noch konkret ausgestaltet werden muss. Im Bundestagsausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur fand am 13. April eine Anhörung zur Etablierung einer Bundesfernstraßengesellschaft statt, in der Pro Mobilität-Geschäftsführer Stefan Gerwens die Pläne zur Etablierung einer Bundesfernstraßengesellschaft als gesamtwirtschaftlich vorteilhaft bewertet und die Chancen skizziert hat. Zur Stellungnahme von Pro Mobilität
Weitere Informationen zum Thema Bundesfernstraßengesellschaft