Positionen

Verkehrssicherheit zurück

Pro Mobilität begrüßt BMVI-Kampagne "Finger weg vom Handy"

 Berlin, 22. Juni 2018

Das Bundesverkehrsministerium startete am gestrigen Donnerstag, den 21. Juni 2018, in Kooperation mit dem Deutschen Verkehrsicherheitsrat (DVR) eine neue Informationskampagne, um auf die Gefahr der Handynutzung am Steuer aufmerksam zu machen.

neue-autobahnplakate-finger-vom-handy
Vorstellung neue Autobahnplakate der Kampagne "Finger vom Handy"
Quelle: BMVI

Auf dem Hindernisparcour des ADAC Fahrsicherheitszentrums Berlin-Brandenburg stellten Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer MdB und DVR-Geschäftsführerin Ute Hammer neue Autobahnplakate vor, die ab diesem Sommer auf über 700 Plakatflächen entlang deutscher Autobahnen und Rastplätze zu sehen sein werden. Mit der Plakatkampagne unter dem drastischen Slogan „Tipp, tipp, tot“ sollen die Verkehrsteilnehmern nachhaltig sensibilisiert werden.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes kamen allein im April 2018 257 Menschen bei Verkehrsunfällen auf Deutschlands Straßen ums Leben. Ein Anstieg von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Eduard Oswald, Präsident von Pro Mobilität: „Verkehrssicherheit kann sich nicht allein an Unfallopfern messen. Sie muss breiter wirken und deshalb beim Verhalten, den Fahrzeugen und der Infrastruktur ansetzen. Die gemeinsame Kampagne des BMVI und DVR leistet dazu einen wichtigen Beitrag“.