Positionen

Infrastruktur - Bedarf und Finanzierung

Wegwwiser_120Pro Mobilität setzt sich dafür ein, dass unsere Gesellschaft die Straßeninfrastruktur als eine Grundlage unserer Mobilität verstehen. Bund, Länder und Kommunen sollten deshalb

  • Erhaltung und Modernisierung des vorhandenen Verkehrsnetzes forcieren,
  • erforderliche Lückenschlüsse und Ausbauprojekte nach Dringlichkeit umsetzen,
  • für Transparenz über den Zustand des Verkehrsnetzes sorgen und
  • durch zusätzliche Finanzmittel den Investitionsbedarf verlässlich finanzieren.

Statistiken und Grafiken zur Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik "Zahlen und Fakten" im Kapitel "Finanzierung Verkehrsinfrastruktur" .

Bürger fordern mehr Investitionen in die Infrastruktur

Allensbacher Kurzbericht Nr. 6/2015 Veröffentlicht am 21. Mai 2015
Allensbacher-Kurzbericht Nr 6 Unzufriedenheit Deutsche mit Verkehrsinfrastruktur300

Zwei Drittel der Deutschen halten die Investitionen in die Infrastruktur für unzureichend und 69 Prozent sehen großen Bedarf bei der Erneuerung bzw. dem Erhalt des Straßennetzes. Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie hervor. Weiterlesen

Nachtragshaushalt 2015: 1,9 Milliarden Euro zusätzlich für Bundesfernstraßen bis 2018 geplant

Zusätzlich Fördermöglichkeiten für Lärmsanierung kommunaler Straßen Veröffentlicht am 31. März 2015
geldscheine_120

Das Bundeskabinett hat am 18. März den Entwurf eines Nachtragshaushalts für das Jahr 2015 beschlossen. Aus dem 10-Milliarden-Euro-Investitionsprogramm für 2016 bis 2018 sollen 1,9 Milliarden Euro in Bundesfernstraßen fließen. Außerdem wird ein Sondervermögen "Kommunalinvestitionsförderungsfonds" mit Mitteln in Höhe von 3,5 Milliarden Euro vorbereitet, aus dem auch die Lärmsanierung kommunaler Straßen unterstützt werden kann. Das Gesetzgebungsverfahren wird im zweiten Quartal erfolgen. Weiterlesen

Verkehrsinfrastruktur als Standortfaktor

Workshop am 30. September 2014 in Berlin Veröffentlicht am 02. Oktober 2014

Marode Straßen und Brücken - mit welchen Problemen sind Unternehmen in Deutschland konfrontiert und was bedeutet dies für den Wirtschaftsstandort Deutschland? Die Unternehmen Alstom, Ikea und Liebherr berichten aus der Praxis. Weiterlesen

Finanzierung von Straßeninfrastruktur im europäischen Vergleich (2013)

Deutschland investiert seit Jahren weniger als der europäische Durchschnitt Veröffentlicht am 29. Juli 2013
baustelle_strasse_innenstadt

142 Euro investierte Deutschland 2011 je Einwohner in Straßen und Brücken. Der Durchschnitt unserer europäischen Nachbarstaaten lag 2011 bei 226 Euro. Das zeigt die Analyse der Investitionen in die Straßeninfrastruktur von 13 europäischen Ländern. Ein Alarmsignal Weiterlesen

Mehr Investitionen in Verkehrsinfrastruktur notwendig

Erklärung von BDI, Pro Mobilität und 23 weitere Verbänden zur Verkehrsinfrastruktur Veröffentlicht am 23. Oktober 2012

Die Verkehrsinfrastruktur in Deutschland hat in 30 Jahren ein Achtel ihres Werts verloren, denn die Investitionen sind seit Jahrzehnten zu gering. Der Bund muss jährlich 14 Milliarden Euro in Verkehrsinfrastruktur investieren, fordern BDI, Pro Mobilität und 23 weitere Verbände in einer gemeinsamen Erklärung Weiterlesen

Straßeninfrastruktur als Standortvorteil in Gefahr

Investitionsbedarf im Straßennetz und Finanzierung klaffen auseinander Veröffentlicht am 09. Mai 2012

Der Investitionsbedarf im Straßennetz und seine Finanzierung klaffen immer weiter auseinander. Die Vernachlässigung der Erhaltung gefährdet die Verkehrssicherheit und behindert den Verkehr. Die abnehmende Qualität der Verkehrsinfrastruktur von Bund, Ländern und Gemeinden stellt einen wichtigen Standortvorteil Deutschlands in Frage. Weiterlesen

Transparenz über den Zustand der Verkehrswege verbessern

Wirtschaftsverbände legen Konzept für Infrastrukturbericht vor Veröffentlicht am 16. September 2009

Politik und Öffentlichkeit können sich nur schwer ein umfassendes Bild zum Zustand der Verkehrsinfrastruktur machen. Ein regelmäßiger Qualitätsbericht könnte dies ändern. Ein Konzept dazu hat Pro Mobilität gemeinsam mit anderen Verbänden 2009 entwickelt. Weiterlesen