Suchbegriff: "Statistik"

Suche

Für moderne Verkehrswege

Als Bündnis für nachhaltige Mobilität setzt sich Pro Mobilität im Dialog mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verkehrsexperten für eine moderne Verkehrsinfrastruktur ein.
Entscheidend dafür ist die Qualität der Straßeninfrastruktur, denn Straßen sind das Rückgrat unserer mobilen Gesellschaft. Straßen vernetzen die Verkehrssysteme Bahn, Schiff und Flugzeug - sie ermöglichen damit individuelle Mobilität und halten die Wirtschaft in Schwung.
Machen wir unsere Straßen fit für die Zukunft - sicherer, leistungsfähiger und umweltfreundlicher! Werden Sie Mitglied in unserem starken Netzwerk. Unser Bericht zur Verkehrspolitik 2014 bis 2016 steht für Sie zum Download bereit. 
Weiterlesen

European Union Road Federation

Mit der Mitgliedschaft in der European Union Road Federation (ERF) unterstützt Pro Mobilität das Bestreben Europas, die Sicherheit und Leistungsfähigkeit seiner Straßen zu verbessern. Weiterlesen

Statistik

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8

Unfallzahlen 2016

Weniger Verkehrstote, mehr Unfälle als je zuvor

Neuer Höchststand: 2,6 Millionen Straßenverkehrsunfälle, 2,7 % mehr als 2015, erfasste die Polizei 2016. Dabei kamen 3 206 Personen ums Leben, das waren 253 Getötete oder 7,3 % weniger als 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, kamen 2016 im Straßenverkehr täglich durchschnittlich 9 Menschen ums Leben. 396 666 Verkehrsteilnehmer wurden verletzt, das waren 0,8 % mehr als 2015. Weiterlesen

17 % weniger Verkehrstote im November 2016

In ersten elf Monaten sank die Zahl um 5,8 %

Bei Straßenverkehrsunfällen starben im Jahr 2016 bis November 2 989 Menschen. Damit waren 184 weniger zu beklagen, ein Rückgang von 5,8 % zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im November war der Rückgang mit 17,3 Prozent überduchschnittlich hoch. Das waren 51 Personen weniger als im November 2015, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Weiterlesen

Investitionen in Bundesfernstraßen

Entwicklung seit 2003 und Planung bis 2020 - Stand Dezember 2016

Investitionen des Bundes in Bundesfernstraßen seit 2003 und die Planung bis 2020. Weiterlesen

Investitionen in Straßen, Schienenwege und Wasserstraßen des Bundes

Entwicklung seit 2003 und Planung bis 2020 - Stand Dezember 2016

Straßen, Schienenwege und Wasserstraßen des Bundes - Investitionen Seit 2003 und Planung bis 2020. Weiterlesen

Verkehrssicherheit: 5 Prozent weniger Verkehrstote in 2016

Erster Rückgang seit drei Jahren

Die Zahl der Getöteten im Straßenverkehr wird erstmals seit drei Jahren sinken und 2016 voraussichtlich einen neuen Tiefstand erreichen. Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis), die auf vorliegenden Daten von Januar bis September 2016 basieren, dürfte die Zahl der Todesopfer 2016 voraussichtlich bei etwa 3 300 liegen. Das wären rund 160 Verkehrstote oder knapp 5 % weniger als 2015. Bei den Verletzten ist dagegen eine Zunahme um gut 1 % auf annähernd 400 000 zu erwarten. Weiterlesen

Bundesverkehrswegeplan 2030

Bundestagsanhörungen zum Bundesverkehrswegeplan 2030 und zum Entwurf des Fernstraßenausbaugesetzes

Der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages hat sich in zwei Anhörungen mit dem Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP), Anträgen der Oppositionsfraktionen zum Bundesverkehrswegeplan und dem Entwurf des Fernstraßenausbaugesetzes befasst. Pro Mobilität war zu beiden Anhörungen von den Parlamentariern eingeladen worden. Geschäftsführer Stefan Gerwens bewertete den langfristigen Bedarfsplan der Bundesregierung und den vorliegenden Gesetzentwurf grundsätzlich sehr positiv. Weiterlesen

Investitionsbereiche an Bundesfernstraßen

Entwicklung seit 2010 und Planung bis 2020 - Stand Sept 2016

Investitionsbereiche Erhaltung, Aus-/Neubau und Sonstiges (Parkplätze, Telematik, Lärmschutz, Radwege, ...)an Bundesfernstraßen seit 2010 und die Planung bis 2020. Weiterlesen

Bundesverkehrswegeplan 2030

Informationen zu den Beratungen des Fernstraßenausbaugesetzes von Bundestag und Bundesrat

Der Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP) ist dem Kabinettsbeschluss vom 3. August nun offizielle Investitionsstrategie der Bundesregierung. Er wurde mehrjährig intensiv vorbereitet und ist Grundlage für die Entwürfe der Ausbaugesetze für Straße, Schiene und Wasserstraße. Nun beraten Bundestag und Bundesrat, welche Projekte gesetzlich als vordringlich eingestuft und mit einem Planungsauftrag versehen werden sollen. Über die Finanzierung der Vorhaben wird später in den jährlichen Haushaltsgesetzen entschieden. Der neue BVWP 2030 ist ein gut konzipierter Plan und gibt den parlamentarischen Beratungen die richtige Orientierung. Weiterlesen

Verkehrsetat 2017

Informationen zu den Haushaltsberatungen von Bundestag und Bundesrat

Mit dem Verkehrsetat 2017 sollen die Investitionen in die Bundesverkehrswege weiter steigen. Für die Fernstraßen sind im Gesetzentwurf der Bundesregierung mit rund 6,6 Milliarden Euro 370 Millionen Euro mehr als im Etat 2016 vorgesehen. In der neuen Finanzplanung 2018 bis 2020 wurde der bisher ab 2019 drohende starke Investitionsrückgang korrigiert. Die Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen soll hier ab Mitte 2018 zusätzliche Mittel beisteuern. Angesichts der guten Finanzierungsperspektiven ist jetzt entscheidend, die Planung von Fernstraßenprojekten erheblich zu verstärken und zu beschleunigen. Weiterlesen

Verkehrssicherheit: weniger Getötete, mehr Verletzte

Zahl der Verkehrstoten sinkt im ersten Halbjahr 2016

1 450 Menschen kamen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das waren nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 144 Personen oder 9,0 % weniger als im ersten Halbjahr 2015. Dagegen stieg die Zahl der Verletzten um 0,9 % auf etwa 183 400 Personen. Weiterlesen

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8