Suchbegriff: "Personenverkehr"

Suche

Vernetzte Mobilität

Mobilität verändert sich, sie wird von Grund auf neu gestaltet. Noch nie gab es eine schnellere Entwicklung in den Fahrzeug- und Mobilitätskonzepten. Die Straßeninfrastruktur wird zukünftig nicht nur auslanglebigen und mängelfreien Fahrbahnen und Brücken bestehen, sondern sie wird ihre Nutzer in Echtzeit mit Informationen versorgen, Daten für automatisierte Fahrzeuge zur Verfügung stellen und Verkehrsteilnehmer miteinander vernetzen.

Unser Ziel ist es, an der Modernisierung der Infrastruktur für mehr Effizienz, Sicherheit und Umweltschutz aktiv mitzuwirken.

Dafür setzt sich Pro Mobilität mit seinen Mitgliedern im Dialog mit Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ein.
Weiterlesen

Personenverkehr

Seite 1 / 2 / 3 / 4

IT-Gipfel 2015

Smart Data für intelligente Mobilität

Die Erwartungen an die intelligente Mobilität auf dem IT-Gipfel 2015 sind groß: Mehr Verkehrssicherheit und mehr Leistungsfähigkeit für die Verkehrsträger sind das Ziel. Neue Mobilitätskonzepte im Personen- und Güterverkehr sollen durch Vernetzung von Fahrzeugen und Infrastruktur entstehen und digitale Information soll zur Basis für eine nachhaltige Verkehrslenkung und -planung werden. Weiterlesen

Verkehr in Zahlen

Auflage 2014/2015 erstmals kostenlos zum Download

"Verkehr in Zahlen 2014/2015", das Nachschlagewerk des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), steht erstmals auch als digitale Version zum kostenlosen Download bereit. Weiterlesen

Pkw-Maut - Infrastrukturabgabe für Pkw und Wohnmobile

Zweckbindung für Bundesfernstraßen notwendig

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Einführung einer Infrastrukturabgabe (Pkw-Maut) für Pkw und Wohnmobile in Form einer Vignette beschlossen. Sie drückt sich bei der Pkw-Maut allerdings vor der erforderlichen Zweckbindung des Aufkommens für die Bundesfernstraßen im Gesetzestext. Dabei ist die Ausgestaltung der Mittelverwendung eine Kernfrage der Akzeptanz bei Gebühren- bzw. Abgabenpflichtigen. Weiterlesen

Linienverkehr mit Bussen und Bahnen

Mehr Fahrgäste im ersten Halbjahr 2014

Linienverkehr mit Bussen und Bahnen: mehr Fahrgäste im ersten Halbjahr 2014, lautet die Bilanz des Statistischen Bundeamtes in Wiesbaden. Weiterlesen

PM 06-2014: Wachstum vorwiegend auf den Straßen

BMVI-Verkehrsprognose 2030 erfordert gezielten Ausbau und eine Erhaltungsoffensive

Wachstum vorwiegend auf den Straßen: BMVI-Verkehrsprognose 2030 erfordert gezielten Ausbau und eine Erhaltungsoffensive. Die Straßen werden zwei Drittel des zusätzlichen Personenverkehrs und drei Viertel des Wachstums im Güterverkehr aufnehmen. Weiterlesen

Berufspendler in Deutschland

Erwerbstätige aus Ballungsräumen haben längere Wege

Öffentliche Verkehrsmittel werden außerhalb der Ballungsräume kaum gennutzt, berichtet das Statistische Bundesamt. Vergleichsweise kurz seien die Wegstrecken im ländlichen Raum. Weiterlesen

Straßengüterverkehr wächst 2014 stärker als im Vorjahr

Mittelfristprognose bis 2017: stetiger Anstieg bei Personen- und Güterverkehr

2014 soll der Straßengüterverkehr in Deutschland um 1,9 Prozent beim Aufkommen und um 2,9 Prozent bei der Transportleistung zulegen. Bis 2017 erwartet die "Mittelfristprognose Winter 2013/14" des BMVI für den Personen- und Güterverkehr ein weiteres stetiges Wachstum. Weiterlesen

Rekordzahlen im Öffentlichen Personenverkehr 2013

Zunahme bei Bussen, Bahnen und im Luftverkehr

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) stiegen die Fahrgastzahlen im öffentlichen Personenverkehr mit Bussen und Bahnen um 0,8 % und die Fluggastzahlen im Luftverkehr um 1,1 % gegenüber dem Jahr 2012. Der Bus ist weiterhin wichtigstes Verkehrsmittel im Öffentlichen Personenverkehr. Weiterlesen

2013 Wachstum für alle Verkehrsträger erwartet

Gleitende Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr - Winter 2012/2013

"Die "Gleitende Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr - Mittelfristprognose Winter 2012/2013" sagt für das Jahr 2013 aufgrund der insgesamt etwas günstigeren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein Aufkommens- (+1,3 %) und Leistungswachstum (+1,9 %) aller Verkehrsträger voraus. Weiterlesen

PM 01-2013: Frühzeitige Bürgerbeteiligung projektbezogen ermöglichen

Gesetzgebung zur frühzeitigen Bürgerbeteiligung bei Infrastrukturplanung

Frühzeitige Bürgerbeteiligung soll künftig Konflikte bei der Realisierung von Infrastrukturprojekten verhindern. Mehr Mitbestimmung der Bürger darf jedoch die Dauer der Planung möglichst nicht verlängern. "Zeitpunkt und Form der Bürgerbeteiligung sollten zum Projekt passen und nicht in ein Korsett gezwängt werden"; forderte Verbandspräsident Fischer. Weiterlesen

Seite 1 / 2 / 3 / 4