Presse

Suche

Für moderne Verkehrswege

Als Bündnis für nachhaltige Mobilität setzt sich Pro Mobilität im Dialog mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verkehrsexperten für eine moderne Verkehrsinfrastruktur ein.
Entscheidend dafür ist die Qualität der Straßeninfrastruktur, denn Straßen sind das Rückgrat unserer mobilen Gesellschaft. Straßen vernetzen die Verkehrssysteme Bahn, Schiff und Flugzeug - sie ermöglichen damit individuelle Mobilität und halten die Wirtschaft in Schwung.
Machen wir unsere Straßen fit für die Zukunft - sicherer, leistungsfähiger und umweltfreundlicher! Werden Sie Mitglied in unserem starken Netzwerk. Unser Bericht zur Verkehrspolitik 2014 bis 2016 steht für Sie zum Download bereit. 
Weiterlesen

European Union Road Federation

Mit der Mitgliedschaft in der European Union Road Federation (ERF) unterstützt Pro Mobilität das Bestreben Europas, die Sicherheit und Leistungsfähigkeit seiner Straßen zu verbessern. Weiterlesen

Pressemeldungen 2013

Wegweiser für die Verkehrsinfrastrukturpolitik bis 2017

Moderne Straßen für Mobilität, Lebensqualität und eine starke Wirtschaft Veröffentlicht am 19. September 2013

Experten sind sich einig: Deutschland muss eine Modernisierungsoffensive für seine Verkehrswege starten. „Moderne Straßen sind Voraussetzung für Mobilität, Lebensqualität und eine starke Wirtschaft in Deutschland“, unterstreicht Verbandspräsident Dr. Peter Fischer. Zu lange sei ignoriert worden, dass mehr in die Erhaltung von Straßeninfrastruktur investiert werden müsse. Ein modernes Straßennetz böte erhebliche Potenziale für Stauvermeidung, Verkehrssicherheit, Lärmschutz und eine bessere Vernetzung des Verkehrssystems.

Wegweiser für die Verkehrsinfrastruktupolitik bis 2017Nachhaltige Infrastrukturpolitik dürfe nicht allein von der kurzfristigen Kassenlage des Staates geprägt sein. Sie müsse das Ziel haben, das Vermögen Infrastruktur auf effiziente Weise den steigenden gesellschaftlichen Anforderungen anzupassen. Es brauche dazu jedoch die Bereitschaft von Bund, Ländern und Kommunen, strategischer handeln zu wollen. „Pro Mobilität unterstützt die Politik darin, Prioritäten zu setzen, effizient zu investieren und dabei innovative Wege zu gehen“, betonte Fischer. Ohne mehrjährig verlässlich finanzierte Investitionen in den Erhalt und Ausbau, werde sich die Krise der Verkehrsinfrastruktur weiter zuspitzen und die Zukunft des Landes belasten.

Der jetzt vorgestellte „Wegweiser für die Verkehrsinfrastrukturpolitik bis 2017“ beschreibe den dringenden Handlungsbedarf bei Straßen und Brücken und zeige Lösungsoptionen für die Themenfelder:

  1. Mobilität gewährleisten
  2. Erhaltungsstau im Straßennetz auflösen
  3. Prioritäten beim Aus- und Neubau umsetzen
  4. Verkehrssicherheit verbessern
  5. Für mehr Lärm- und Umweltschutz modernisieren
  6. Effizient und transparent investieren
  7. Modernisierungsoffensive der Verkehrswege verlässlich finanzieren

Den Wegweiser für die Verkehrsinfrastrukturpolitik bis 2014 finden Sie als Anhang zum Download beigefügt.

Gern stellen wir Ihnen die Informationen auch in gedruckter Version per Post zur Verfügung.