Branchennews

Suche

Vernetzte Mobilität

Mobilität verändert sich, sie wird von Grund auf neu gestaltet. Noch nie gab es eine schnellere Entwicklung in den Fahrzeug- und Mobilitätskonzepten. Die Straßeninfrastruktur wird zukünftig nicht nur auslanglebigen und mängelfreien Fahrbahnen und Brücken bestehen, sondern sie wird ihre Nutzer in Echtzeit mit Informationen versorgen, Daten für automatisierte Fahrzeuge zur Verfügung stellen und Verkehrsteilnehmer miteinander vernetzen.

Unser Ziel ist es, an der Modernisierung der Infrastruktur für mehr Effizienz, Sicherheit und Umweltschutz aktiv mitzuwirken.

Dafür setzt sich Pro Mobilität mit seinen Mitgliedern, im Dialog mit Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ein.
Weiterlesen

Artikel weiterempfehlen

Branchennews zurück

ÖPP-Finanzierung von Straßeninfrastruktur

Der Ausbau der Autobahn A8 zwischen Augsburg und Ulm

Finanzierung von Straßeninfrastruktur durch Öffentlich-Private-Partnerschaften: Die ÖPP-Finanzierung von Straßen und Brücken bringt für den Staat Planungssicherheit: Die ausführende Konzessionsgesellschaft garantiert beim Ausbau der Autobahn A8 für den termingerechten Bau des Projekts zu fest vereinbarten Konditionen und übernimmt die 30 Jahre lang die Wartung und Instandhaltung. Im Gegenzug erhält das ÖPP-Konsortium über diesen Zeitraum einen Teil der auf dieser Strecke erhobenen Lkw-Mautgebühren sowie eine staatliche Anschubfinanzierung.

Die Autobahn A8 wird auf einer Gesamtlänge von 41 Kilometern auf sechs Fahrstreifen ausgebaut, 106 Brücken werden dabei errichtet. Das Investistitionsvolumen liegt bei rund 410 Millionen Euro. An der beauftragten Konzessionsgesellschaft "A-Modell A 8 Ulm-Augsburg GmbH & Co. KG" sind die HOCHTIEF Solutions und die STRABAG Infrastrukturprojekt GmbH jeweils zu 50 Prozent beteiligt. Weitere Informationen dazu in der ÖPP-Datenbank des BMVBS.

 Bild: Screenshot BR Abendschau

A8-Augsburg-Ulm

Eine Reportage des Bayrischen Rundfunks direkt von der längsten Baustelle Bayerns.