Branchennews

Suche

Vernetzte Mobilität

Mobilität verändert sich, sie wird von Grund auf neu gestaltet. Noch nie gab es eine schnellere Entwicklung in den Fahrzeug- und Mobilitätskonzepten. Die Straßeninfrastruktur wird zukünftig nicht nur auslanglebigen und mängelfreien Fahrbahnen und Brücken bestehen, sondern sie wird ihre Nutzer in Echtzeit mit Informationen versorgen, Daten für automatisierte Fahrzeuge zur Verfügung stellen und Verkehrsteilnehmer miteinander vernetzen.

Unser Ziel ist es, an der Modernisierung der Infrastruktur für mehr Effizienz, Sicherheit und Umweltschutz aktiv mitzuwirken.

Dafür setzt sich Pro Mobilität mit seinen Mitgliedern, im Dialog mit Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ein.
Weiterlesen

Artikel weiterempfehlen

Branchennews zurück

Deutsche Straßennetze haben 2011 bis 2014 neun Milliarden Euro an Wert verloren

Nachhaltige Haushaltspolitik muss Vermögensmanagement einbeziehen

Das Nettoanlagevermögen der Straßen in Deutschland ist rückläufig. In Preisen von 2010 hat es von 2011 bis 2014 rund neun Milliarden Euro an Wert eingebüßt. In dieser Höhe waren die Abschreibungen auf den Wert der Infrastruktur höher als die Investitionen. Bei den Autobahnen war erstmalig 2012 ein Rückgang zu verzeichnen, der sich 2013 fortsetzte und erst 2014 wieder umgekehrt wurde. Bei den Straßennetzen unterhalb der Autobahnen ist seit Jahren eine negative Investitionsbilanz zu verzeichnen. Die veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes erlauben leider keine stärkere Differenzierung nach föderalen Ebenen oder nach Bundesländern. 

Oefftl Vermoegen an Straßen ruecklaeufig 2011 bis 2014

Deutlich wird, eine nachhaltige Haushaltspolitik braucht nicht nur die schwarze Null in den Etats, sondern im Bereich der Straßen wie auch in anderen Infrastrukturbereichen ein Vermögensmanagement. Dafür setzt sich Pro Mobilität ein, denn die Wertverluste sind Alarmsignale, dass die deutschen Verkehrswege auf Verschleiss gefahren werden und nächste Generationen mit einem hohen Sanierungsbedarf finanzielle Lasten zu tragen haben, die wie zusätzliche Staatsverschuldung wirkt.

Quelle: Eigene Berechnungen nach Destatis 2015