Branchennews

Suche

Für moderne Verkehrswege

Als Bündnis für nachhaltige Mobilität setzt sich Pro Mobilität im Dialog mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verkehrsexperten für eine moderne Verkehrsinfrastruktur ein.
Entscheidend dafür ist die Qualität der Straßeninfrastruktur, denn Straßen sind das Rückgrat unserer mobilen Gesellschaft. Straßen vernetzen die Verkehrssysteme Bahn, Schiff und Flugzeug - sie ermöglichen damit individuelle Mobilität und halten die Wirtschaft in Schwung.
Machen wir unsere Straßen fit für die Zukunft - sicherer, leistungsfähiger und umweltfreundlicher! Werden Sie Mitglied in unserem starken Netzwerk. Unser Bericht zur Verkehrspolitik 2014 bis 2016 steht für Sie zum Download bereit. 
Weiterlesen

European Union Road Federation

Mit der Mitgliedschaft in der European Union Road Federation (ERF) unterstützt Pro Mobilität das Bestreben Europas, die Sicherheit und Leistungsfähigkeit seiner Straßen zu verbessern. Weiterlesen

Branchennews zurück

2,7-Milliarden-Investitionen in Bundesfernstraßen

Verkehrsminister präsentiert Liste mit baureifen Projekten

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat die geplanten Investitionen in Bundesfernstraßen konkretisiert. 72 Projekte mit einem Investitionsvolumen von 2,7 Milliarden Euro verzeichnet seine Liste zur Sanierung maroder Straßen und Brücken. Insgesamt 1,5 Milliarden Euro sind für Lückenschlüsse im Verkehrsnetz vorgesehen, 700 Millionen Euro für Neubauprojekte sowie 500 Millionen Euro für Modernisierungsmaßnahmen.‎

Die meisten Mittel fließen nach Bayern (621 Mio Euro), Baden-Württemberg (537 Mio Euro) und Hessen (390 Mio Euro). Am teuersten kommt mit 181 Millionen Euro der achtstreifige Ausbau der Autobahn 7 bei Hamburg-Stellingen. In Rheinland-Pfalz entfallen 151 Millionen Euro auf die Sanierung und den Ausbau der Autobahn 61 zwischen Rheinböllen und der Raststätte Hunsrück. Drittgrößter Einzelposten ist die Beseitigung des Nadelöhrs der A8 bei Pforzheim mit 147 Millionen Euro. Alle 72 Projekte sollen laut Dobrindt bis spätestens 2016 starten.

Darüber hinaus plant der Bundesverkehrsminister eine neue Generation von ÖPP-Projekten. Sie umfasst elf Projekte, neu dabei ist die A 49 in Hessen. Es geht dabei um ein Projektvolumen von rund 15 Milliarden Euro für Neubau, Erhaltungs- und Betriebsmaßnahmen.